Frischen Sie gerade Ihr Italienisch auf? Dazu gehören ja nicht nur das Wiederholen und Lernen von Wortschatz, sondern auch ein wenig Grammatikkenntnisse…

Um Ihnen einen Überblick und Hinweise zum sinnvollen Üben der italienischen Grammatik zu geben, beantworten wir hier die Fragen:

  • Was ist in der italienischen Grammatik leicht zu lernen?
  • Womit haben Deutsche beim Lernen der italienischen Grammatik eher Probleme?

Was ist in der italienischen Grammatik leicht zu lernen?

Da das Italienische eine der fünf romanischen Sprachen ist und damit nicht direkt zur Sprachfamilie des Germanischen gehört, gibt es viele Unterschiede zum Deutschen hinsichtlich Wortschatz und Grammatik.

Doch wie Sie wahrscheinlich schon bemerkt haben, gibt es auch ein paar Gemeinsamkeiten zum Deutschen, die Ihnen das Erlernen der italienischen Grammatik erleichtern.

Eine Gemeinsamkeit ist z.B. die Satzstellung im Aussagesatz. Im Deutschen, wie im Italienischen, unterliegt die Reihenfolge der Wörter dem folgenden Prinzip:

SubjektVerb – Objekt
Marco compra un libro.
Marco kauft ein Buch.

Das Einzige, auf das Sie achten müssen, ist, dass im Italienischen das direkte Objekt, auch Akkusativobjekt genannt, vor dem indirekten Objekt (Dativobjekt) steht.

Indirekte Objekte unterscheiden sich auch dadurch von den direkten Objekten, dass sie durch eine Präposition an andere Satzteile angeschlossen werden.

SubjektVerbdirektes Objektindirektes Objekt
Marcodaun libroa Maria.
MarcogibtMariaein Buch.

Übung zur italienischen Satzstellung

Bilden Sie aus diesen Wörtern einen grammatikalisch korrekten Aussagesatz:
1. Sandra – è – di – Luigi – il fratello
2. Marco – incontriamo
3. litigano – per – i – mie sorelle – giocattoli
4. una storia – a – racconta – mia bambina
5. dal – mio amico – compri – una giacca

Hier finden Sie die Lösung zu dieser Übung
1. Sandra è il fratello di Luigi. Sandra ist Luigis Bruder.
2. Incontriamo Marco. Wir treffen Marco.
3. Mie sorelle litigano per i giocattoli. Meine Schwestern streiten um die Spielsachen.
4. Racconto una storia a mia bambina. Ich erzähle meinem Kind eine Geschichte.
5. Compri una giacca dal mio amico. Du kaufst eine Jacke bei meinem Freund.

Womit haben Deutsche beim Lernen der italienischen Grammatik eher Probleme?

Leider – oder vielleicht auch Gott sei Dank – gibt es viele Unterschiede zwischen dem Deutschen und dem Italienischen. Diese Unterschiede machen schließlich den Reiz aus eine neue Sprache und ihre Eigenheiten zu lernen. Es wäre doch langweilig, wenn alle Sprachen gleich wären!

Jedoch haben, eben aufgrund dieser Unterschiede, deutsche Muttersprachler Probleme mit bestimmten Aspekten der italienischen Grammatik.

Eher problematisch für deutsche Muttersprachler beim Lernen der italienischen Grammatik sind diese Themenfelder:

Unterscheidung zwischen imperfetto und passato prossimo

Da wir im Deutschen keinen grundsätzlichen Unterschied zwischen dem Imperfekt und dem Perfekt machen, tun sich viele deutsche Muttersprachler bei der Unterscheidung dieser beiden italienischen Zeitstufen schwer.

Als Grundregel kann man sich merken, dass das imperfetto immer bei gewohnheitsmäßigen, sich wiederholenden Handlungen verwendet wird. Das passato prossimo hingegen benutzt man bei einmaligen und abgeschlossenen Handlungen.

Übung zum imperfetto und passato Prossimo

Setzen Sie in die Lücken das imperfetto oder das passato prossimo ein!

  1. Ieri sera, ________________(noi andare) cinema.
  2. Mia sorella ____________(leggere), mio fratello ____________(guardare) la tv ed io __________ (pulire) la cucina.
  3. ___________ (io stare) in Italia una volta.
  4. _____________ (io uscire) di casa, poi __________ (io comprare) il giornale e poi sono ritornata a casa.
  5. Mia sorella __________ (andare) in vacanze almeno tre volte all´anno.
Hier finden Sie die Lösung zu dieser Übung
  1. Ieri sera, siamo andati al cinema.
  2. Mia sorella leggeva, mio fratello guardava la tv ed io puliva la cucina
  3. Sono stata in Italia una volta.
  4. Sono uscita di casa, poi ho comprato il giornale e poi sono ritornata a casa.
  5. Mia sorella andava in vacanze almeno tre volte all´anno.

Pluralbildung im Italienischen

Weitaus mehr Schwierigkeiten bereitet deutschen Muttersprachlern jedoch die Pluralbildung der italienischen Substantive.

Auf den ersten Blick erscheinen die Regeln sehr einfach:

  • Wörter, die im Singular auf -o enden, bekommen im Plural die Endung -i.
  • Des Weiteren bekommen Substantive mit der Endung -a im Plural die Endung -e und die Substantive auf -e bekommen im Plural die Endung -i.

Jedoch gibt es im Italienischen viele Substantive, die Ausnahmen bilden und entweder keine Pluralform haben, sich nicht an die regelmäßige Bildung halten oder im Plural ihre Schreibweise ändern.

Am Besten ist es, wenn Sie bei jedem Substantiv, das Sie lernen, immer gleich die Pluralform mit dazulernen.

Folgende Außnahmen sollten Sie sich auf jeden Fall merken:
la città – le città
il caffè – tre caffè
il film – i film
il bar – i bar
l´albergo – gli alberghi
l´amica – le amiche
il tedesco – i tedeschi
la bocca – le bocche
il re – i re

Übung zur italienischen Pluralbildung

Setzen Sie folgende Substantive in den Plural:
l’albero, la casa, il libro, la notte, il cane, la lettera, la camera, il film, la città, la valigia, l’amoca, l’albergo

Hier finden Sie die Lösung zu dieser Übung
    l’albero – gli alberi
    la casa – le case
    il libro – i libri
    la notte – le notti
    il cane – i cani
    la lettera – le lettere
    la camera – le camere
    il film – i film
    la città – le città
    la valigia – le valigie
    l’amica – le amiche
    l’albergo – gli alberghi

Unser Tipp:

Gehen Sie auch in Zukunft immer auf diese Art an Übungen zur italienischen Grammatik heran: Lösen Sie zuerst die gestellte Aufgabe.

Prüfen Sie Ihre Ergebnisse im Anschluss aber durch ein intensives Wiederholen der bereits gelernten Regeln.

Weitere Informationen

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Erlernen oder Wiederholen der italienischen Grammatik!

Quelle: Sprachenlernen24

Italienische Grammatik
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...