Sind Sie auch fasziniert davon, wie scheinbar mühelos der Erwerb der Muttersprache bei Kindern abläuft? Denken Sie einfach mal daran, wie schwer es Ihnen in der Schule gefallen ist eine Fremdsprache einigermaßen zu erlernen und wie lange es gedauert hat grammatische Regeln korrekt anzuwenden!

Wie ist dieses Thema aufgebaut?

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Grundlegendes über den kindlichen Spracherwerb vor, sowie die Entwicklungsphasen, die man beim Spracherwerb vom Säuglings- bis zum Teenageralter typischerweise durchläuft.

Wir möchten Ihnen diese Phasen vorstellen und Ihnen erklären, worin deren Funktion besteht. Schließlich ist keiner dieser Entwicklungsschritte zufällig oder gar unnütz, sondern stets ein Meilenstein auf dem langen Weg zum perfekten Beherrschen der Sprache.

Praxisnähe

Jedoch möchten wir Ihnen nicht nur die Theorie nahebringen. Auch bei diesem Thema werden Sie einige praktische Tipps finden, wie Sie den Prozess des Spracherwerbs bei Kindern unterstützen können. Wenn Sie selbst Nachwuchs planen oder vielleicht gerade selbst Mutter oder Vater geworden sind, Sie Freunde oder Verwandte haben, die Eltern werden oder Sie aus anderen, beispielsweise beruflichen Gründen am Thema Spracherwerb bei Kindern interessiert sind, ist diese Thema genau das Richtige.

Es ist uns ein großes Anliegen, Sie nicht nur an interessante Zusammenhänge, nützliches Wissen und das spannende Thema Sprache heranzuführen. Wir möchten Ihnen auch immer gleich Anleitungen mit auf den Weg geben, wie Sie dieses Wissen erfolgreich in Ihr alltägliches Handeln einfließen lassen können.

Spracherwerb im Kindesalter

People Mother Baby Kiss. Foto: Pixabay, CC0

Geburt bis 18 Monate

Sprechen lernen: Die Lallphase
Der Erwerb der Muttersprache ist etwas Faszinierendes! Sprache spielt bereits kurz nach der Geburt eine große Rolle im Leben der Säuglinge. mehr +

Foto: Pixabay, CC0

People Girls Mädchen Friends. Foto: Pixabay, CC0

18 Monate bis 4 Jahre

Sprechen lernen: Die ersten Worte
Hier können Sie alles über die Fortschritte lesen, die das Kleinkind zwischen dem 18. Monat und dem 4. Lebensjahr macht. mehr +

Foto: Pixabay, CC0

People Girls Jump. Foto: Pixabay, CC0

4 bis 11 Jahre

Sprechen lernen: Der Wortschatz nimmt rasant zu
Die Aussprache des Kindes verbessert sich stark und ist nun gut verständlich. Die Kinder erstellen komplexere Sätze. mehr +

Foto: Pixabay, CC0

People Child Boy Car Toy Playing. Foto: Pixabay, CC0

Sprachförderung

Unterstützung beim Spracherwerb
Hier stellen wir Ihnen ein paar Tipps bereit, wie Sie Ihr Kind bei dem Erwerb der Muttersprache unterstützen und fördern können! mehr +

Foto: Pixabay, CC0

Voraussetzungen für den Spracherwerb bei Kindern

In den Artikeln über Sprachentwicklung können Sie nachlesen, dass diese in mehrere Phasen unterteilt ist, die bei allen Kindern relativ ähnlich verlaufen. Jedoch spielen nicht nur diese Phasen eine Rolle, sondern auch einige andere wichtige Faktoren:

Biologische Voraussetzungen des Spracherwerbs

Das menschliche Hirn wiegt bei der Geburt nur 20 % seines späteren tatsächlichen Gewichts und ist aufgeteilt in eine rechte und eine linke Hemisphäre, wobei die rechte Hemisphäre das Sprachzentrum beinhaltet. Diese arbeitet jedoch eng zusammen mit der linken Hemisphäre, die für die Interaktion und angepassten Reaktionen auf bestimmte Situationen verantwortlich ist.

Hierbei ist interessant, dass die genetische Voraussetzung nur eine geringe Rolle für die Sprachentwicklung des Menschen übernimmt. Einen weit größeren Einfluss übt die Umwelt aus. So können Eltern, Geschwister, die Schule oder Freunde die Sprachentwicklung der Kinder positiv aber auch negativ beeinflussen.

Kognitive Entwicklung von Kindern

Erstes Lebensjahr: Kinder verbinden in dieser Phase des Lebens Wörter mit Dingen, die sie auch ansehen oder anfassen können, also Dinge, die real in ihrer Welt existieren. Die kognitive sprachliche Entwicklung beginnt bewusst dann, wenn sie anfangen über Dinge zu sprechen, die nicht in ihrem momentanen Umfeld vorhanden sind, beispielsweise über das Schwimmen, auch wenn kein Schwimmbecken oder See zu sehen ist.

Diese Entwicklung nimmt immer mehr zu im Laufe der Jahre und die Kinder beginnen zu abstrahieren, Verknüpfungen zu erstellen, Witze oder Wortspiele zu verstehen oder sich retro- und prospektiv auszudrücken.

Sozialinteraktive Grundlagen

Wie bereits erklärt, ist nicht nur die Genetik oder das kognitive Vermögen ausschlaggebend für die sprachliche Entwicklung eines Kindes. Eine weit größere Rolle spielen sozialinteraktive Aspekte.

Familiensituation: Innerhalb einer Familie gibt es einige Faktoren die beeinflussend wirken können. Ist das Kind ein Einzelkind – das heißt, lernt es überwiegend Sprache durch die Eltern? Hat es Geschwister und lernt ebenfalls durch diese? Wie gebildet sind die Eltern? Wie viel Zeit investieren sie aktiv in ihr Kind? Welche soziostrukturellen Voraussetzungen werden dem Kind geboten? Sind gute Schulen oder Kindergärten in der Nähe? Wie sind die Nachbarn?

Interaktion mit anderen Menschen: Für die Entwicklung spielt ebenso die Interaktion eine Rolle, die die anderen Menschen dem Kind entgegenbringen. Ist die Umwelt des Kindes von Menschen geprägt, die eher wortkarg Befehle oder Informationen aussprechen oder die sich stattdessen gewählt ausdrücken oder aber einfach nur unüberlegt drauflosreden? Je nachdem, welche Art dieser Gesprächskulturen das Kind vorfindet, wird auch dessen Sprachentwicklung beeinflusst.

People Boy Baby Brothers. Foto: Pixabay, CC0

  • Mit diesem Video-Sprachkurs lernt Ihr Kind innerhalb weniger Monate über 2500 e Wörter und eignet sich damit fließende Sprachkenntnisse an.
  • Ihr Kind wählt dabei, wie viele Minuten es lernen möchte. Alle Wörter werden dabei automatisch vorgespielt. Für Ihr Kind ist dies so, als ob es einen Film schauen würde.
  • Durch die einzigartige Video-Langzeitgedächtnis-Lernmethode wird Ihr Kind die Wörter nie wieder vergessen.
  • Verschaffen Sie Ihrem Kind einen riesigen Lernvorsprung in der Schule!
  • Mit nur 10 Minuten pro Tag lernt Ihr Kind 250 neue Wörter pro Monat. Bei 20 Minuten pro Tag sind es sogar 500 neue Wörter.
  • Innerhalb kurzer Zeit wird Ihr Kind mit anderen sprachigen Kindern spielen und mit diesen kommunizieren können.
  • Der Kurs weckt die kindliche Neugierde und ist so aufgebaut, dass Ihr Kind enormen Spaß beim Lernen hat und motiviert wird, jeden Tag weiterzulernen.
  • Durch eine spezielle Superlearning-Musik lernt Ihr Kind nochmals 32% schneller und wird sich alle Wörter besser einprägen können.
  • Der Kurs läuft betriebssystemunabhängig auf jedem Computer mit Internetverbindung (unter Windows, Linux oder Mac).
People Education Mother Daughter Laptop. Foto: Pixabay #1073638, CC0
Fördern Sie schon im Kindesalter das Sprachgefühl Ihres Nachwuchses. Foto: Pixabay, CC0

zum Videosprachkurs für Kinder

Diese Vorteile hat ihr Kind:

  • In der Schule:
    Ihr Kind erlangt durch das frühzeitige spielerische Sprachlernen einen riesigen Lernvorsprung in der Schule. Dadurch kann es seine Energie und Lernzeit nun verstärkt für andere Fächer nutzen.
  • Reisen:
    Ihr Kind wird andere sprachige Kinder verstehen und sich mit ihnen unterhalten können. Sie und Ihr Kind werden dadurch neue Freundschaften schließen und mehr Freude am Reisen haben.
  • Familie und Freundeskreis:
    Sie haben Verwandte oder Bekannte aus ? Schon bald werden Ihre Kinder sich mit ihnen zwanglos und mit Spaß unterhalten können.
  • Lernspaß für die gesamte Familie:
    Schauen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind das Lernvideo und üben Sie gemeinsam die Sprache. Auch Geschwister lieben es, gemeinsam die en Wörter zu lernen und anschließend spielerisch zu wiederholen.
  • Mediennutzung:
    Um eine Sprache fließend zu sprechen hilft eine regelmäßige Mediennutzung. Indem Ihre Kinder e Filme und Videos anschauen, lernen sie das alltägliche kennen und sprechen.
  • Lust auf Mehr:
    Der Video-Sprachkurs weckt die kindliche Neugierde! Je mehr Ihr Kind versteht (bei Filmen, Büchern, in Gesprächen,…), desto mehr wird es angespornt, noch mehr e Wörter zu verstehen.
  • Bücher und Zeitschriften:
    Auch Printmedien ermöglichen dem Kind, seinen Horizont zu erweitern und Vokabeln zu den unterschiedlichsten Themenwelten kennenzulernen.

So schnell wird Ihr Kind vorankommen:

Ihr Kind lernt insgesamt über 2500 Vokabeln innerhalb weniger Monate – so viel wie in fünf Jahren Schule.

Lerndauer des gesamten Programms:

  • Bei 10 Minuten pro Tag: 2500 Wörter in 12 Monaten
  • Bei 20 Minuten pro Tag: 2500 Wörter in 6 Monaten
  • Bei 30 Minuten pro Tag: 2500 Wörter in 4 Monaten

Der Videosprachkurs beruht auf einem einfachen Konzept:

In diesem Kurs werden alle Wörter automatisch vorgesprochen. Zuerst kommt das deutsche Wort, danach wird das e Wort 2x vorgespielt. Nach dem zweiten Mal spricht Ihr Kind es nach.

Die Video-Langzeitlernmethode sorgt dafür, dass die gelernten Vokabeln durch die zeitversetzte Wiederholung schnell und dauerhaft im Langzeitgedächtnis des Kindes abspeichert werden.

Mehrkanaliges Lernen fördert den Lernspaß und unterstützt den Lernerfolg bei Ihrem Kind. Die vorgespielten Audio-Vokabeln sind bebildert. Dadurch spricht das Video-Sprach-Training sowohl das auditive als auch das visuelle Interesse Ihres Kindes an.

Ihr Kind wird spielerisch und effizient lernen und die gelernten Vokabeln nie wieder vergessen!

Effizienteres Lernen und mehr Lernspaß

Kinder lernen mit dem Video-Sprachkurs deutlich effizienter und 9x schneller als in der Schule. Dort werden pro Jahr nur 600 neue Vokabeln gelernt. Damit dauert es 5 Jahre, bis Ihre Kinder fließend die Sprache sprechen.
Mit dem Video-Sprachkurs stellt man schon nach dem ersten Lernmonat deutliche Erfolge fest.
Durch die einzigartige Video-Langzeitgedächtnis-Lernmethode prägt sich Ihr Kind alle Vokabeln nacheinander ein.
Alle über 2500 Vokabeln wurden von professionellen -Sprechern aufgenommen. So lernt Ihr Kind eine klare, akzentfreie Aussprache und die richtige Betonung!
Onlinekurs für Windows / Linux / Mac OS / Android Smartphones & Tablets / iPhone & iPad

zum Videosprachkurs für Kinder

Sie erhalten die Software als Onlinekurs. Sie können sofort anfangen zu lernen. Sie müssen dabei nichts installieren, sondern lernen online. Der Onlinekurs funktioniert unter Windows (10, 8, 7, Vista, XP), unter Mac OS und unter Linux, auf dem iPhone und auf Android-Smartphones, auf dem iPad sowie Android-Tablets. Der Onlinekurs ist 10 Jahre lang nutzbar.