Englische Grammatik

Themen der Grammatik lernen und vertiefen

Frischen Sie gerade Ihr Englisch auf? Dazu gehört ja nicht nur das Wiederholen und Lernen von Wortschatz, sondern auch ein wenig Grammatikkenntnisse…

Um Ihnen einen Überblick und Hinweise zum sinnvollen Üben der englischen Grammatik zu geben, beantworten wir hier zwei Fragen:

  • Was ist in der englischen Grammatik leicht zu lernen?
  • Womit haben Deutsche beim Lernen der englischen Grammatik eher Probleme?

Anschließend erhalten Sie noch einen Tipp, wie Sie unregelmäßige Verben mit Notizzetteln üben.

Englische Grammatik

Was ist in der englischen Grammatik leicht zu lernen?

Vieles in der englischen Grammatik ist für einen deutschen Muttersprachler wahrscheinlich leicht zu lernen. Das Englische kommt dem Lernenden in mancher Hinsicht stark entgegen, da es zum Beispiel nur einen bestimmten Artikel (das the) gibt und man zu den Substantiven des Englischen kein grammatisches Geschlecht lernen und unterscheiden muss.

Auch die Pluralbildung im Englischen ist zum Beispiel einfach zu verstehen:
Grundsätzlich bekommen Substantive im Plural ein -s angehängt. Zur Pluralbildung sollte man sich allerdings fünf Ausnahmen merken. Diese Ausnahmen lassen sich aber auch wieder in Regeln formulieren. Neben diesen regelhaften Ausnahmen sollte man sich noch zehn Wörter merken, die ihre Pluralform ganz unregelmäßig bilden.

Und hier finden Sie eine Übung zur Pluralbildung im Englischen:

Übung: Setzen Sie diese englischen Substantive in den Plural

Hier finden Sie eine Reihe englischer Substantive. Setzen Sie diese nun in den Plural. Übersetzen Sie beide Formen auch ins Deutsche.
Bilden Sie den Plural zu: address, aircraft, baby, book, bus, child, copy, drink, house, knife, man, potato, salmon, wife, woman

Hier finden Sie die Lösung zu dieser Übung
SINGULAR PLURAL
address Adresse addresses Adressen
aircraft (sg) Flugzeug aircraft (pl) Flugzeuge
baby Baby, Säugling babies Babys, Säuglinge
book Buch books Bücher
bus Bus buses Busse
child Kind children Kinder
copy Kopie copies Kopien
drink Getränk drinks Getränke
house Haus houses Häuser
knife Messer (Sg.) knives Messer (Pl.)
man Mann men Männer
potato Kartoffel potatoes Kartoffeln
salmon (sg) Lachs salmon (pl) Lachse
wife Ehefrau wives Ehefrauen
woman Frau women Frauen

In nächsten Abschnitt finden Sie Hintergrundwissen und die Regeln, nach denen der Plural im Englischen gebildet wird. Wenn Sie die Aufgabe noch nicht gelöst haben, lesen Sie den Artikel bitte jetzt nicht weiter.

Hintergrundwissen: Regeln zur Pluralbildung im Englischen

Als grundsätzliche Regel zur Bildung des Plural im Englischen sollten Sie sich merken:

Der Plural englischer Substantive wird durch anhängen von -s gebildet.
Beispiele: book (Buch) – books (Bücher), drink (Getränk) – drinks (Getränke)

Es gibt aber folgende, regelhafte Ausnahmen:

  1. Englische Nomen, die auf einen Zischlaut enden, bilden ihren Plural mit -es anstatt nur mit -s.
    Beispiele: address (Adresse) – addresses (Adressen); bus (Bus) – buses (Busse)
  2. Wenn ein -y hinter einem Konsonanten am Ende eines Wortes steht, so wird dieses -y im Plural zu -ies.
    Beispiele: baby (Baby, Säugling) – babies (Babys, Säuglinge); copy (Kopie) – copies (Kopien)
  3. Bei Wörtern, die auf -f bzw. -fe enden, verändert sich diese Wortendung im Plural hin zu einem -ves.
    Beispiele: knife (Messer; Sg.) – knives (Messer, Pl.); wife (Ehefrau) – wives (Ehefrauen)
  4. In manchen Fällen werden Substantive, die auf -o enden, mit der Endung -oes in die Mehrzahl gesetzt.
    Beispiel: potato (Kartoffel) – potatoes (Kartoffeln)
  5. Manche Substantive des Englischen haben identische Singular- und Pluralformen.
    Beispiele: aircraft, sg. (Flugzeug) – aircraft, pl. (Flugzeuge); salmon, sg. (Lachs) – salmon, pl. (Lachse)

Neben diesen regelhaften Ausnahmen, gibt es noch Substantive, die den Plural vollkommen unregelmäßig bilden. Diese muss man einfach auswendig lernen.
Beispiele: man (Mann) – men (Männer); woman (Frau) – women; andere Aussprache! (Frauen); child (Kind) – children (Kinder); ebenfalls andere Aussprache!

Unser Tipp: Gehen Sie auch in Zukunft immer auf diese Art an Übungen zur englischen Grammatik heran: Lösen Sie zuerst die gestellte Aufgabe. Prüfen Sie Ihre Ergebnisse im Anschluss aber durch ein intensives Wiederholen der bereits gelernten Regeln.

Womit haben Deutsche beim Lernen der englischen Grammatik eher Probleme?

Eher problematisch für deutsche Muttersprachler beim Lernen der englischen Grammatik sind diese Themenfelder:

  • Der Unterschied zwischen some und any. Als Faustregel beim Gebrauch der beiden Wörter kann man sich merken, dass any in Fragesätzen oder in verneinten Sätzen verwendet wird. Ebenfalls wird any in allen Aussagen, die Unsicherheit zum Ausdruck bringen, verwendet. Some dagegen wird in allen übrigen Fällen verwendet.
  • Auch ist die Bildung von Bedingungssätzen (der sogenannten if-clauses) immer wieder ein Thema im Englischunterricht. Aufgabe der Bedingungssätze ist es, zu verhandeln, was passiert wäre bzw. passiert oder passieren würde, wenn bestimmte Voraussetzungen eingetroffen wären/ eintreffen werden/ oder eintreffen würden. – All dies ist ziemlich vage. Dabei kann man im Englischen aber unterschiedliche Grade dieser Ungewissheit ausmachen und so die Bedingungssätze in drei Kategorien einteilen.
  • Ein weiteres Beispiel wäre auch der Begriff und die Auffassung von „Zeit“ im Englischen. Daraus folgend eine bestimmte „Zeitenfolge“, die man als deutscher Muttersprachler erst verstehen muss um die Zeiten im Englischen korrekt bilden zu können.

Tipp: Unregelmäßige Verben mit Notizzetteln üben

Wenn Sie eine Sprache lernen, in der es unregelmäßige Verben gibt, haben Sie mit den Notizzetteln eine gute Möglichkeit, diese Verben schnell und effektiv zu lernen.

Schreiben Sie sich die unterschiedlichen Formen der unregelmäßigen Verben auf die Klebezettel. Verwenden Sie pro Verbform einen Zettel. Auf die Rückseite des Zettels schreiben Sie die deutsche Übersetzung der Verbform.

Wir möchten Ihnen diese Übung nun an einem ganz konkreten Beispiel zeigen:

Wenn Sie gerade die unregelmäßigen Verben im Englischen üben, lernen Sie bestimmt die Formen go (dt. gehen) – went (dt. ging) – gone (gegangen) und do (machen) – did (machte) – done (gemacht).

Schreiben Sie diese nun auf sechs Notizzettel. Auf der Rückseite notieren Sie die deutschen Übersetzungen.

Kleben Sie diese Zettel nun an einen Ort, an dem Sie oft vorbeikommen. Wichtig ist, dass Sie die Zettel bunt gemischt aufkleben. Jedes Mal, wenn Sie nun hier vorbeikommen, sortieren Sie die Zettel wieder in die richtige Reihenfolge (do – did – done etc.). Lesen Sie diese Reihenfolge nun laut vor und sprechen Sie die deutschen Übersetzungen auch laut aus.

Wenn Sie das nächste Mal hier vorbeikommen, dann bringen Sie die Zettel wieder durcheinander.

Versuchen Sie jeden zweiten Tag eine neue Reihe von Verben dazu zu nehmen. Verbformen, die Sie sicher beherrschen, nehmen Sie von der Wand. Diese Klebezettel können Sie aber sammeln, um sie später zu wiederholen.

Weitere Informationen

Wir wünschen weiterhin viel Freude beim Sprachenlernen!

Quelle: Sprachenlernen24

Scroll to Top