Suaheli Alphabet

Aussprache und Alphabet des Suaheli

Das Suaheli-Alphabet umfasst im Gegensatz zum deutschen nur 24 einzelne Buchstaben. „q“ und „x“ sind nicht vorhanden.

Der Buchstabe „c“ existiert zwar, wird jedoch niemals alleine verwendet, sondern nur in Kombination mit „h“. Neben „ch“ existieren noch sechs weitere, so genannte Digraphen (zusammengesetzte Buchstaben): „dh“, „gh“, „ng“, „ny“, „sh“, „th“.

Suaheli Alphabet. Foto: Pixabay, CC0

Das Suaheli zählt zu den so genannten „phonetischen Sprachen“, das heißt, es wird so gesprochen, wie es geschrieben wird. Allerdings gibt es noch ein paar Besonderheiten, die wir im Folgenden aufzeigen wollen.

  • Die Aussprache der Vokale
    Das Suaheli verfügt wie auch das Deutsche über fünf Vokal-Phoneme: /a/, /e/, /i/, /o/, /u/. Auch in der Aussprache gleichen sie den deutschen langen Vokalen und werden selbst bei unbetonten Silben nicht reduziert gesprochen.
    Im Suaheli gibt es außerdem keine Diphthonge. Das Suaheli-Wort „chui“ (Leopard) wird deshalb „chu’i“ ausgesprochen.
  • Die Aussprache der Konsonanten
    Die Konsonanten im Suaheli werden grundsätzlich wie im Englischen ausgesprochen. In der folgenden Tabelle werden wir versuchen, Ihnen durch Beispiele aus der englischen Sprache die korrekte Aussprache der Konsonanten näherzubringen.
    p, t und k werden prinzipiell wie im Deutschen ausgesprochen, allerdings existieren in der Praxis zwei verschiedene Aussprachearten: die unbehauchte (unaspiriert) und die behauchte (aspiriert).
  • Die Betonung
    Ein Wort im Suaheli hat so viele Silben, wie Vokale vorhanden sind (z.B. kabati = ka-ba-ti). Zwei Vokale hintereinander gelten als zwei Silben (z.B. chai = cha-i). Fast alle Wörter im Suaheli werden auf der zweitletzten Silbe betont. Bei einem Fragesatz geht im Unterschied zum Deutschen die Stimme am Ende des Satzes nicht nach oben, sondern so tief wie möglich nach unten.

Alphabet des Suaheli

BuchstabeAusspracheBeispiele
a[a]
wie „a“ in „Vater“
abadu (die Höflichkeit), salama (der Friede)
b[b]
wie im Deutschen
baba (der Vater), babu (der Großvater)
ch[ʧ]
„tsch“ wie im englischen „change“
chupa (die Flasche), macheo (der Sonnenaufgang), chakula (das Essen)
d[d]
sehr weich gesprochen
dada (die Schwester), desemba (der Dezember), dini (der Glaube)
dh[ɗ]
wie im englischen „mother“
tafadhali (danke), dhambi (die Sünde)
e[ɛ]
wie „e“ in „sehr“
enzi (die Macht), kesho (morgen), endelea (weiterfahren-weitermachen)
f[f]
wie im Deutschen
fahamu (merken), fagia (kehren)
g[g]
sehr weich gesprochen
goti (das Knie), luga (die Sprache), giza (die Finsternis)
gh[ɣ]
gutturales g wie in „ich“ oder „Arche“
gharama (die Gebühr), ghafula (plötzlich), ghali (teuer)
h[h]
wie im Deutschen
habari! (hallo!), hakimu (der Richter), haraka (die Eile)
i[i]
wie „i“ in „Ski“
ituo (heißen), mji (die Stadt), vipi (wie)
j[ʤ]
„dsch“ (weich) wie „jungle“
jina (der Name), jua (die Sonne)
k[k]
wird gesprochen wie „ggh“
kutana (treffen), chakula (das Essen), kazi (die Arbeit)
l[l]
wie im Deutschen
likizo (die Ferien), leo (heute)
m[m]
wie im Deutschen
mimi (ich), milele (immer), mtu (der Mensch)
n[n]
wie im Deutschen
ndiyo (ja), binti (die Tochter), nne (vier)
ng[ɳ]
wie im englischen „singer“ („g“ kaum hörbar)
kiungo (das Gewürz), mlango (die Tür), ng‚ombe (das Rind)
ny[ɲ]
„nj“ wie im spanischen „mañana“ oder im englischen „onion“
kinywaji (das Getränk), nyanya (die Tomate), ninyi (Ihr)
o[ɔ]
wie „o“ in „oben“
ona (sehen), kondoo (das Schaf), toa (herausnehmen)
p[p]
wie im Deutschen
pia (auch), upepo (der Wind), paka (die Katze)
r[r]
mit spitzer Zunge gesprochen
kasirika (aufgeregt), rafiki (der Freund), raia (der Bürger)
s[s]
scharfes „s“ wie in „Sissi“
sabuni (die Seife), simba (der Löwe), safari (die Reise)
sh[ʃ]
„sch“ wie in „Schule“
ishi (leben), shule (die Schule), shona (nähen)
t[t]
wie im Deutschen
tatu (drei), tabia (der Charakter)
th[ɵ]
wie das englische „th“ in „this“
themanini (achtzig), hadithi (die Erzählung), hadithi (die Erzählung)
u[u]
wie „u“ in „Kuchen“
kuamka (aufwachen), sukari (der Zucker), uhuru (Die Unabhängigkeit)
v[v]
wie im Deutschen „Vase“
vipi (wie?), chumvi (das Salz), vazi (die Kleidung)
w[w]
wie „w“ im Englischen „will“
wewe (er), mwamba (der Fels)
y[y]
wie „y“ in „yes“
yangu (mich), yote (alle), yai (das Ei)
z[z]
stimmhaftes „s“ wie in „easy“
zamani (früher), zawadi (das Geschenk), zaidi (mehr)

Gratis Online-Sprachkurs

Lernen Sie kostenlos die wichtigsten 300 Wörter auf Suaheli.

Überzeugen Sie sich selbst davon, wie Sie viel schneller lernen, als Sie es für möglich gehalten hätten.
Entdecken Sie, wie Ihnen Suaheli lernen Spaß macht und leicht fällt – und wie Sie dieser Kurs motiviert wirklich jeden Tag zu lernen.

Sie werden überrascht sein, wie schnell Sie mit diesem Kurs voran kommen werden!

Anzeige

Die Groß- und Kleinschreibung im Suaheli

Anders als im Deutschen werden im Suaheli Nomen nicht groß geschrieben. Mit Ausnahme von Eigennamen und am Satzanfang schreibt man alle Wörter klein, das kennen Sie vielleicht bereits aus dem Englischen.

Beispiele:

Ana dai kuwa jambo kama hiyo haiwezi kumtendekea.Er behauptet, dass ihm so etwas nie passieren würde.
Samaki sio mtamu.Der Fisch schmeckt nicht.
Baba amembeba mtoto.Der Vater hält das Kind.
Je wazazi wa Toni watakuja lini kututembelea?Wann kommen Toni´s Eltern zu Besuch?

Die Zahlen auf Suaheli: Kardinal- und Ordinalzahlen

Lernen und merken Sie sich die wichtigsten Kardinal- und Ordinalzahlen. Sie werden Ihnen mit Sicherheit des Öfteren während Ihres nächsten Auslandsaufenthalts vonnöten sein:

Kardinalzahlen (eins, zwei drei…)Ordinalzahlen (erste/r/s, zweite/r/s,…)
0sifuri
1mojakwanza
2mbilipili
3tatutatu
4nnenne
5tanotano
6sitasita
7sabasaba
8nanenane
9tisatisa
10kumikumi
11kumi na mojakumi na moja
12kumi na mbilikumi na mbili
13kumi na tatukumi na tatu
14kumi na nnekumi na nne
15kumi na tanokumi na tno
16kumi na sitakumi na sita
17kumi na sabakumi na saba
18kumi na nanekumi na nane
19kumi na tisakumi na tisa
20ishiriniishirini
21ishirini na mojaishirini na moja
22ishirini na mbiliishirini na mbili
30thelathinithelathini
40arobainiarubaini
50hamsinihamsini
60sitinisitini
70sabinisabini
80themaninithemanini
90tisinitisini
100miamia moja
250mia mbili hamsinimia mbili na hamsini
500mia tanomia tano
1000elfuelfu
100.000laki mojalaki
eine Millionmilionimilioni

Quelle: Sprachenlernen24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Die Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.

Nach oben scrollen