Die armenische Sprache gehört zur Familie der indo-europäischen Sprachen. Sie stellt einen eigenen Sprachzweig innerhalb dieser Familie dar und ist der einzige lebendige Vertreter ihres Zweiges. Heute wird die armenische Sprache in zwei Sprachgruppen geteilt, Ostarmenisch und Westarmenisch.

Das armenische Alphabet

Geschrieben wird die Sprache mit einem eigenen Alphabet. Dieses wurde bereits im 5. Jahrhundert, genauer gesagt im Jahr 406 nach Christus, von dem Mönch und Gelehrten Mesrop Maschtoz erfunden.

Die Großbuchstaben dieses Alphabets sind heute noch in Gebrauch, die Kleinbuchstaben entstanden erst im 11. Jahrhundert nach Christus. Gemeinsam bilden sie das heutige, aus 38 Buchstaben bestehende armenische Alphabet.

Die armenische Schrift ist eine Alphabetschrift, was bedeutet, dass es für jeden Laut ein entsprechendes Zeichen, einen Buchstaben, gibt. Sie wird horizontal von links nach rechts geschrieben.

In der Aussprache der Buchstaben gibt es zwischen west- und ostarmenisch bei einigen Buchstaben kleine Unterschiede.

Eine Besonderheit der armenischen Schrift war, dass die (Groß-)Buchstaben früher gleichzeitig als Zahlzeichen verwendet wurden, also numerischen Wert hatten, wie es im griechischen Alphabet immer noch der Fall ist. Diese armenischen Zahlen werden jedoch seit der Übernahme der arabischen Zahlen kaum mehr verwendet, gelegentlich benutzt man sie noch zur Angabe von Jahreszahlen oder Kapitelnummern. Da sie ab und zu noch verwendet werden, haben wir sie in der unteren Tabelle mit aufgeführt.

Wie bei der deutschen gibt es auch bei der armenischen Schrift Groß- und Kleinschreibung und zum Teil lässt sich die Zugehörigkeit von Klein- zu Großbuchstaben nicht eindeutig feststellen.

Doch sehen Sie selbst: In der folgenden Tabelle haben wir für Sie das ostarmenische Alphabet aufgeführt.

Das ostarmenische Alphabet

Buchstabe groß/klein Name Aussprache Transliteration Zahl
Ա ա ayb [a] a 1
Բ բ ben [b] b 2
Գ գ gim [g] g 3
Դ դ da [d] d 4
Ե ե ech [e] e 5
Զ զ za [s] z 6
Է է ēh [ɛ] ē 7
Ը ը ĕt [ə] ĕ 8
Թ թ t’o [ʈ] t‘ 9
Ժ ժ zhe [sh] ž 10
Ի ի ini [i] i 20
Լ լ liwn [I] l 30
Խ խ kheh [x] x 40
Ծ ծ tsa [δ] c 50
Կ կ ken [k] k 60
Հ հ ho [h] h 70
Ձ ձ dza [ʤ] j 80
Ղ ղ ghad [ɳ] ł 90
Ճ ճ cheh [tsch] č 100
Մ մ men [m] m 200
Յ յ yi [j] y 300
Ն ն now [n] n 400
Շ շ sha [ʃ] š 500
Ո ո vo [o] o 600
Չ չ ch’a [ɣ] č‘ 700
Պ պ peh [p] p 800
Ջ ջ jheh [dsch] ǰ 900
Ռ ռ ṛa [r] 1000
Ս ս seh [ß] s 2000
Վ վ vew [w] v 3000
Տ տ tiwn [t] t 4000
Ր ր reh [ɹ] r 5000
Ց ց ts’o [z] c‘ 6000
Ւ ւ yiwn [u] w 7000
Փ փ p’iwr [ῳ] p‘ 8000
Ք ք k’eh [ƙ] k‘ 9000
Օ օ oh [o] ō 10000
Ֆ ֆ feh [f] f 20000

Die armenische Schrift besitzt außerdem eigene Satzzeichen. Die im Deutschen am häufigsten Verwendeten haben wir hier für Sie angegeben:

  • Fragezeichen: ՞
  • Satzzeichen (Punkt): ։
  • Ausrufezeichen: ֊

Vielleicht konnten wir Sie ein wenig für das Armenische begeistern? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lernen!

Quelle: Sprachenlernen24

Armenische Schrift
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...