Kirgisisch ist seit 1991 die Amtssprache Kirgisistans und hat den Status einer Nationalsprache. Zuvor wurde im öffentlichen Leben Russisch gesprochen. Auch heute noch ist Russisch im Alltag vieler Kirgisen präsent und sie beherrschen in aller Regel beide Sprachen.

Kirgisisch ist erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts eine Schriftsprache. Zuvor wurde die Sprache nur mündlich gepflegt und weitergegeben. Ab 1910 wurden die ersten Texte in arabischen Buchstaben niedergeschrieben. In der Zeit von 1928 bis 1940 ging man dazu über, Kirgisisch mit dem lateinischen Alphabet zu Papier zu bringen. Seit 1940 schreibt man Kirgisisch mit einer modifizierten und der kirgisischen Sprache angepassten Form des kyrillischen Alphabets.

Kirgisisch zählt man zur Sprachfamilie der Turksprachen. Kennzeichen dieser – mehr oder weniger miteinander verwandten – Sprachen ist ihr agglutinierender Sprachbau. Das Wort agglutinieren stammt aus dem Lateinischen und bedeutet verklumpen oder auch verkleben. Zentrales Prinzip dieser Art des Sprachbaus ist das Suffix. Ein Suffix ist eine Nachsilbe, die an ein Wort hinten angefügt wird und so die Bedeutung des Wortes verändert bzw. erweitert.

Kirgisisch Sprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene

Kirgisisch Starterkit – Vokabeltrainer für die Reise

Kirgisisch Expresskurs für die Reise

Kirgisisch Sonstige

Digitales Wörterbuch Deutsch-Kirgisisch / Kirgisisch-Deutsch

Reisewortschatz

Lernen Sie wichtige Wörter für Ihren Urlaub in Kirgisistan
zum Kirgisisch-Reisewortschatz

Vokabeln des Tages

Lernen Sie jeden Tag drei neue Kirgisisch-Vokabeln
zu den Vokabeln des Tages auf Kirgisisch

Kirgisisch lernen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*