Filipino gehört der austronesischen Sprachfamilie an und wird hierbei deren West-Malayo-Polynesischen Sprachzweig zugeordnet. Zu dieser Untergruppe gehören neben dem Filipino beispielsweise auch Indonesisch, Javanisch, Malaiisch und das auf Madagaskar gesprochene Malagasy.

Sprachen auf den Philippinen

Auf den Philippinen werden rund 170 verschiedene Sprachen gezählt. Die überwiegende Mehrzahl hiervon sind Regionalsprachen, die manchmal nur mehr von einer relativ geringen Personenzahl gesprochen werden.

Offizielle Amtssprachen gibt es auf dem Inselstaat lediglich zwei: Englisch und Filipino.

Während der Großteil der Zeitungen auf Englisch erscheint und Englisch auch die wichtigste Fremdsprache der Philippiner ist, kommt dem Filipino die Funktion der Nationalsprache und Lingua Franca zu.

Unter dem Begriff Lingua Franca ist eine Verkehrssprache zu verstehen, der sich die Sprecher unterschiedlicher Sprachen bedienen, um sich miteinander verständigen zu können. Gerade in einem Land, in dem derart viele verschiedene Sprachen nebeneinander existieren wie auf den Philippinen, ist eine solche Sprache natürlich von großer Bedeutung.

Filipino ist die moderne, standardisierte Variante der Sprache Tagalog, die in der Region in und rund um die philippinische Hauptstadt Manila als Muttersprache gesprochen wird. Es wird angenommen, dass – je nach Schätzung – zwischen 70 und 90 Millionen Menschen Filipino sprechen, von denen die Mehrzahl allerdings eine andere philippinische Sprache als Muttersprache spricht und Filipino als Zweitsprache verwendet.

Lehnwörter aus anderen Sprachen

Im modernen Filipino werden Sie immer wieder auf Begriffe stoßen, die Ihnen bekannt vorkommen. So gibt es eine große Anzahl an Lehnwörtern, die aus dem Spanischen und Englischen in die Sprache übernommen wurden. Schließlich standen die Philippinen ab Ende des 16. Jahrhunderts unter der spanischen Krone und wurden nach einer ersten Unabhängigkeit 1898 und dem anschließenden Amerikanisch-Philippinischen Krieg (1899-1902) eine Kolonie der USA.

Erst im Jahr 1946 konsolidierte sich daraufhin der unabhängige philippinische Staat. Bis heute sind die Vereinigten Staaten zudem einer der wichtigsten Handelspartner des Landes und die englische Sprache nimmt neben dem Filipino eine zentrale Stellung auf dem Inselstaat ein. So wird es Sie auch nicht weiter verwundern, dass es im Filipino eine Vielzahl an Wörtern spanischen und englischen Ursprungs gibt.

Interessant ist auch, dass sich auf den Philippinen auch eine eigene Fusionssprache entwickelt hat, bei der Englisch und Tagalog (bzw. Filipino) vermischt werden. Diese Sprache wird als Taglish bezeichnet. Sie wird recht häufig neben Filipino zur Alltagskommunikation verwendet und auch im Radio und Fernsehen werden Sie immer wieder auf dieses zunächst ungewohnt klingende Taglish stoßen.

Neben spanischen und englischen Lehnwörtern gibt es im Filipino auch eine große Zahl an Wörtern, die aus anderen auf den Philippinen gesprochenen Sprachen stammen.

Das Alphabet im Filipino

Filipino wird mit dem lateinischen Alphabet geschrieben, was Ihnen beim Erlernen der Sprache sehr entgegen kommen wird. Das Alphabet umfasst 28 Buchstaben, von denen lediglich zwei eine für deutsche Lerner besondere Form aufweisen: das aus dem Spanischen übernommene Ñ/ñ und die Buchstabenkombination Ng/ng, die als ein eigener Buchstabe im philippinischen ABC aufgeführt wird.

Lernen Sie jeden Tag drei neue Filipino-Vokabeln

28.11.2021:
Die drei Vokabeln des heutigen Tages - Filipino/Deutsch

Nalason ako.
Ich habe eine Vergiftung.

Kailangang palitan ang gulong.
Der Reifen muss gewechselt werden.

Paano?
Wie?

Filipino Sprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene

Filipino Starterkit – Vokabeltrainer für die Reise

Filipino Expresskurs für die Reise

Filipino Sonstige

Digitales Wörterbuch Deutsch-Filipino / Filipino-Deutsch

Reisewortschatz

Lernen Sie wichtige Wörter für Ihren Urlaub auf den Philippinen
zum Filipino-Reisewortschatz

Vokabeln des Tages

Lernen Sie jeden Tag drei neue Filipino-Vokabeln
zu den Vokabeln des Tages auf Filipino